Geschichte

Der Verein wurde 1958 von sechs jungen, aktiven und mit viel Idealismus ausgestatteten Burschen gegründet Siegfried Mair (Obmann), Josef Stöckl, Hans Rinner, Hans Mair, Siegfried Praxmarer und Günther Mühlbacher.

Später traten dem Verein vier Mädchen bei, so entwickelte sich aus der "Schuhplattlergruppe" eine "Volkstanzgruppe". Im Laufe der Jahre vergößerte sich der Verein auf ca. 18 Mitglieder. "D´Sonnwendler" - wie sich der Verein nun nannte, hat sich zur Aufgabe gestellt, bei Tiroler Abenden, Heimatabenden, Trachtenfesten und Veranstaltungen im Dorf oder bei Festlichkeiten des Unterinntaler Trachtenverbandes bzw. des Landesverbandes mitzuwirken.

Der Verein trat 1978 dem Landesverband bei. 1983 beging der Verein sein 25-jähriges Bestehen, Gründungsobmann Siegfried Mair wurde zum Ehrenobmann und Obmann Robert Schranzhofer zum Ehrenmitglied ernannt. Die füheren Münsterer Schuhplattler waren wohl in kleinen Verbänden - soweit diese schon bestanden - gemeldet, aber sie waren sicher auch schon damals (u.a. vor hundert Jahren) mit viel Fleiß und Gaudi beim "Plattln", um Gäste ound Einheimische zu unterhalten und sich dabei ein paar Kronen oder alte Schillinge zu verdienen.

Leider wurden in der Zwischenkriegszeit unter dem NS Regime die "Trachtenbewegungen" in Tirol für die damalige Propaganda eingespannt bzw. missbraucht. Nach dem 2.Weltkrieg dauerte es in Münster bis zum Jahre 1958, wie oben beschrieben, die Schuhplattlergruppe "D´Sonnwendler" ins Leben gerufen wurde.

Hintere Reihe v.l.n.r.: Praxmarer Siegfried, Stöckl Josef, Rinner Hans
Vordere Reihe v.l.n.r.: Mair Hansi, Mair Siegfried, Mühlbacher Günther

1903 - 1917

Wie auf den Fotos 1903 und 1917 zu sehen ist, gab es auch in Münster schon Schuplattler vor der Gründung der D'Sonnwendler.

Leider keine Namen bekannt.
Leider keine Namen bekannt.
Stehend v.l.n.r.: Brem Peter (Heisn), Vorhausberger Sebastian (Pfeiffer), Praxmarer Johann (Egg), Winner Simon (Klemm), Ampferer Josef (Schmid)sitzend v.l.n.r.: Ledermaier Josef (Heisn), Vorhausberger Johann (Pfeiffer)
Stehend v.l.n.r.: Brem Peter (Heisn), Vorhausberger Sebastian (Pfeiffer), Praxmarer Johann (Egg), Winner Simon (Klemm), Ampferer Josef (Schmid)
sitzend v.l.n.r.: Ledermaier Josef (Heisn), Vorhausberger Johann (Pfeiffer)

1952 - 1959

Der Verein beteiligt sich zwecks Weiterbildung an Schulungen und Seminaren bzw. entsendet immer wieder Mitglieder zu den Prüfungen für das "Volkskulturelle Leistungsabzeichen".

stehend v.l.n.r.: Hansi Rinner, Franz Mair, Siegfried Mair, Hansi Mair, Siegfried Praxmarer
sitzend v.l.n.r.: Franz Berger (brachte Namen Melodia nach Münster), Felix Niederlaimbacher, Gottlieb Schrettl, Anton Ledermair

1958 - 1960

v.l.n.r: Franz Mair (Schneider), Günther Mühlbacher (Fellna), Johann Ludl (Stöckei), Siegfried Mair (Gamper), Siegfried Praxmarer (Egg), Hansi Rinner, Peter Schneider (als Bub), Hansi Mair (Gamper), Loisi Schneider (geb. Strobl), Franz Schneider
stehend v.l.n.r: Gerhard Lechner, Franz Schneider, Siegfried Mair, Hubert Unterberger
sitzend v.l.n.r: Klaus Brem, Raimund Mühlbacher, Robert Schranzhofer

1981

stehend v.l.n.r: Meixner Helene, Winner Rosa, Baumann Klaus, Kostenzer Josef, Ampferer Gabi, Gschwenter Traudi

 

1983

hintere Reihe v.l.n.r: Ascher Hannes, Sabine Nidriest, Peter Schneider, Helene Meixner, Franz Meixner

 

rotate